Dr. med. Stephan Rohs

Hier können Sie online-Termine bei Dr. med. Rohs buchen:

Praxis-Termin online buchen

Sollte der geeignete Termin online nicht verfügbar sein, bitten wir Sie, telefonisch einen Termin unter 0511 - 64  21 87 10 zu vereinbaren.

Focus Empfehlung 2018
2018 Rohs Focus.pdf
PDF-Dokument [397.1 KB]
Urologen
in Hannover auf jameda
Urologen
in Hannover auf jameda

Dr. med. Stephan Rohs

Facharzt für Urologie

 

Zusatzbezeichnungen / Zusatzqualifikationen

Medikamentöse Tumortherapie

Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e. V.

Organspezifische Strahlentherapie der Prostata mit Seeds

(Fachkunde Brachytherapie, LDR Brachytherapie)

Fachgebundene Röntgendiagnostik

Rettungsmedizin

Psychosomatische Grundversorgung

Ernährungsmedizin in der Urologie

Fachgebundene genetische Beratung

 

Studienorte

Medizinische Hochschule Hannover, vorübergehend in Galway / Irland und Leer / Ostfriesland

 

Approbation

1996

 

Beruflicher Werdegang

1994 bis 1996 Innere Medizin und Intensivmedizin im Agnes-Karll-Krankenhaus Laatzen

1996 bis 1999 als Assistenzarzt in der Urologischen Klinik des Klinikum Siloah in Hannover

1999 bis 2000 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Allgemein-, Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover

2000 bis 2003 als Assistenzarzt in der Urologischen Klinik des Klinikum Siloah in Hannover

2004 bis 2009 als Oberarzt in der Urologischen Klinik des Klinikum Siloah in Hannover

danach bis zur Niederlassung als Geschäftsführender Oberarzt in der Urologischen Klinik des Klinikum Siloah in Hannover

 

Mitgliedschaften:

Deutsche Gesellschaft für Urologie www.urologenportal.de/
Vereinigung Norddeutscher Urologen www.vnu-ev.com/

Urologisch Onkologischer Arbeitskreis in Niedersachsen e. V.

www.uoa-nds.de/

Vorstandsmitglied der Urologengenossenschaft Hannover www.uro-hannover.de
Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e. V.

www.kontinenz-gesellschaft.de/

Clinic-Clowns Hannover e.V. www.clinic-clowns-hannover.de/

Facharztnetz Hannover http://www.facharztnetz-hannover.de/

 

Inkontinenztherapie:

Vertreter der  Urologie Hannover Zentrum im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Klinkum Nordstadt / Siloah im Klinikum Region Hannover 

Zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft

Teilnahme und Durchführung von Operationskursen zur Inkontinenzchirurgie  

 

Kooperationen:

Urologische Klink im KRH / SOH:

http://www.krh.eu/klinikum/SOH/kliniken/urologie/Seiten/default.aspx

 

Sponsoring:

Preise und Ehrenpreise beim Reitturnier des Reitervereins Wilkenburg seit 2015

www.rv-wilkenburg.de

 

Clinic-Clowns Hannover e.V. www.clinic-clowns-hannover.de/

 

Plan https://www.plan.de/

 

Auswahl an Publikationen und Vorträgen:

1. "ERP correlates of syntactic priming", Poster und Präsentation auf dem Symposium der Deutschen EEG - Gesellschaft und der DFG, Hannover 1991
2. "Ereigniskorrelierte Hirnpotentiale in einer syntaktischen Beurteilungsaufgabe", Zeitschrift für Medizinische Psychologie 1995, (4) 88 - 94
3. "Intracavernous injection of phenylephrine in the treatment of pharmacological induced prolonged erection", Poster und Vortrag auf dem ersten Kongreß der European Society for male genital surgery (ESMGS), Hamburg 1997
4. "Leiomyosarkome der Harnblase", Vortrag auf der 43. Tagung Nordeutscher Urologen zusammen mit der 7. Tagung der Berliner Urologischen Gesellschaft, Hannover, Juni 2001
5. "Leiomyosarkome der Harnblase", Aktuelle Urologie, 2001, (32) 283 - 286
6."Uroquiz Nephroptose", Aktuelle Urologie, 2001,(32) 327-329
7. "Beurteilung der Nierentumorgrösse, eine vergleichende prospektive Studie", in Vorbereitung
8. "Behandlungsmöglichkeiten der Harninkontinenz bei der Frau", Vortrag Patientenforum HCC, Hannover, November 2004
9. "Inkontinenz, eine Volkskrankheit", Vortrag Klinikum Hannover Siloah, Urologische Klinik 1995 - 2005, Hannover, Januar 2005
10. „Gibt es etwas Neues zur Brachytherapie", Vortrag Klinikum Region Hannover Siloah, post AUA - aktuelle Informationen vom Amerikanischen Urologenkongress in Atlanta, 2006, Hannover
11. „Gespickt statt geschnitten, die (LDR) Brachytherapie der Prostata", Vortrag 1. Nordkongress Urologie, Hannover, Mai 2007
12. „Ein exotisches primäres Malignom der Niere: Das biphasische Synovialsarkom", Vortrag 2. Nordkongress Urologie, Berlin, Juni 2008
13. „Aktuelle Aspekte der Inkontinenztherapie beim Mann", Klinikum Region Hannover Siloah, Hannover, September 2008
14. „Behandlungsmöglichkeiten von Harninkontinenz und Operationsschäden nach Prostataoperationen", Hameln, Selbsthilfegruppe Prostatakrebs, November 2008
15: „Komplikationen nach TVT und TOT", Hannover, AGUB, Januar 2009
16. „Behandlung der Inkontinenz nach lokalen Therapien des Prostatakarzinoms", Hannover, Selbsthilfegruppe Prostatakrebs, März 2009
17. „Aktuelles zur operativen Inkontinenztherapie
beim Mann", Hannover, Urologengenossenschaft, August 2009
18. „Konservative Therapie der Harninkontinenz", Hannover, AGUB, August 2009
19. "Operative Harninkontinenztherapie beim Mann", Hannover, Kontinenzselbsthilfegruppe, April 2010

20. "Aktuelles zur operativen Inkontinenztherapie beim Mann", Hannover, AGUB, Januar 2011

21. "Erweiterte konservative und operative Therapie der Belastungsinkontinenz und überaktiven Blase", Hannover, AGUB, Juni 2012

22. "Komplikationsmanagement aus Sicht des Urologen", Hannover, AGUB, Juni 2012

23. "Urologische Krebsvorsorge für Mann und Frau", Hannover, Freizeitheim Ricklingen, Prostatakrebsselbsthilfegruppe, September 2012

24. "Aktuelle Fragestunde",  Hannover, Kontinenzselbsthilfegruppe, April 2013

25. "Diagnostik und Therapie von Prostataerkrankungen", Hannover, AK Physiotherapie, Juni 2013

26. "Medikamentöse Behandlung des Urinverlusts bei Mann und Frau", Hannover, Weltkontinenzwoche, Juni 2013

27. "Künstlicher Schließmuskel und Bauchdeckenkatheter", Hannover, Kontinenzselbsthilfegruppe, Mai 2014

 

Urologische Publikationen und Vorträge als Coautor:


1. "Inzidentielles Prostatacarcinom; Prävalenz, Aussagekraft der PSA - Bestimmung, diagnostische und therapeutische Konsequenzen", Norddeutscher Urologenkongreß, Berlin 1998
2. „Beidseitige Nephrektomie versus lebenslange ESWL - Wie sieht die optimale Steinbehandlung bei Morbus Crohn Patienten aus?", Nordkongress Urologie, Braunschweig, Juni 2009

3. "Konservative Behandlungsmöglichkeiten bei Inkontinenz", World Continence Week, Hannover, Juni 2011 

4. "Operative Behandlungsmöglichkeiten bei Harninkontinenz", Hannover, Weltkontinenzwoche, Juni 2012

 

 

 

 

Flyer Kontinenz und Beckenbodenzentrum
Kontinenz und Beckenbodenzentrum.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]
Zertifikat Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft
Rohs 2018 - 2021 Zertifikat Beratungsste[...]
PDF-Dokument [592.9 KB]
Zertifikat Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft
Rohs 2015 - 2018 Zertifikat Beratungsste[...]
PDF-Dokument [121.7 KB]